Imagefilm

Sie wissen, was Sie können?

Wir zeigen, wer Sie sind.

Was ist das?Image und Imagfilm kurz erklärt

Das Image bezeichnet allgemein ein Stimmungsbild beziehungsweise einen Gesamteindruck – sei es der einer Marke, eines Produkts oder einer Institution. In einem professionellen Imagefilm wird dieser Eindruck in audiovisueller Form möglichst positiv portraitiert.

In der Regel fungiert ein solcher Film wie eine Art Türöffner in die Welt eines Betriebs – vorrangig mit dem Ziel, dessen Außenwirkung zu verbessern oder dessen Bekanntheit zu steigern. In wenigen Minuten wird klar, was das Besondere am Unternehmen (oder dem Produkt) ist. Vor allem geht es darum, herauszukristallisieren, was es von MitstreiterInnen unterscheidet.

Es gibt Imagevideos der verschiedensten Art, jedes so einzigartig wie das Unternehmen selbst!

Das Richtige für mich?Gründe für die Imagefilmproduktion

Im Grunde eignet sich ein Imagefilm für alles, was Menschen anderen zeigen wollen. Der Zweck besteht nicht unbedingt im Verkauf einer Sache. Oft stehen Gruppen von Personen im Fokus, echte Menschen, die für etwas stehen.

Häufig nutzen Firmen die Möglichkeiten der Bewegtbildkommunikation, um Transparenz zu demonstrieren, etwa indem sie ihre Unternehmenskultur präsentieren. Weitere Beispiele für den Nutzen einer Imagefilmproduktion sind:

  • Start-ups mit einer innovativen Idee vorstellen,
  • Auf der Suche nach Human Resources unterstützen,
  • Im Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne werben.

Wie kann ich mir das vorstellen?Besonderheiten eines Imagefilms

Angelehnt an den Stil eines Werbespots kommen bei einem Imagevideo sowohl die journalistischen Strukturen eines Beitrags als auch Elemente vom Dokumentarfilm zum Einsatz.

Dementsprechend aufwendig und komplex kann dessen Realisierung ausfallen. Je nach Absicht wird obendrein Gebrauch von dramaturgischen Elementen gemacht – ohne dabei die Authentizität zu beeinträchtigen. Somit haben der Transport von Informationen und die Vermittlung von Emotionen denselben Stellenwert bei der Produktion eines Imagefilms. Die gewünschte Gestaltungsform und das Budget beeinflussen maßgeblich den Entstehungsprozess.

Und dann?Einsatzgebiete in der (digitalen) Öffentlichkeit

Von einem gut gemachten Imagefilm profitieren nicht nur die Menschen hinter der Marke, sondern auch allgemein diejenigen mit einem Interesse fürs Thema. Online sowie offline lässt er sich vielfältig einsetzen. In erster Linie wird er dort platziert, wo sich die Zielgruppe aufhält.

Insbesondere in den letzten Jahren haben sich Firmenwebsites sowie Firmenprofile auf den gängigen Social Media-Plattformen sowie Newsletter als Werkzeuge des B2B- und B2C-Austauschs etabliert. Um im Mediendschungel nicht die Orientierung zu verlieren, verschaffen Imagefilme als kompakte Informationsquellen blitzschnell einen klaren Überblick. Offline werden Imagevideos üblicherweise auf Messen oder bei Events auf großer Leinwand präsentiert.

Kurz und Knapp:Dann schnuppern Sie in unsere Imagefilme hinein!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?Lernen Sie uns bei einem lockeren Erstgespräch kennen!

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen!

Wenn es schnell gehen muss, erreichen Sie uns zu den normalen Bürozeiten unter
03361 59 85 660.